Weibliche B-Jgd

Nach einem spielfreien Wochenende letzte Woche machten wir uns am 06.03.16 auf den Weg nach Karlsfeld, mit der Hoffnung auch im vorletzten Spiel zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.
Schon in der Hinrunde machten uns die Karlsfelderinnen in der ersten Halbzeit zu schaffen und so war trotz Sieg Aufregung da.

Gleich nach dem Spielanpfiff zeigten wir eine starke Abwehr und konnten somit einige Bälle rausfangen. Leider belohnten wir uns dafür im Angriff nicht und verspielten einige gewonnene Bälle wieder.

Letzten Sonntag am 21.02 traten wir in den späten Abendstunden in der
Halle des MTV 79 München zum Rückspiel an. In der Hinrunde war es knappe
Partie, die mit 19:18 für uns Laimer endete. Mittlerweile waren die
Mädels des MTV auf dem letzten Tabellenplatz angekommen und unsere
Motivation für dieses Spiel war dementsprechend gestiegen. Zunächst
konnten wir meistens noch einen Abstand von ein paar Toren halten, die
erste Halbzeit verließen wir mit einem 11:8, doch mit der Zeit bekamen
wir zu spüren, wie stark unsere Gegener tatsächlich waren.

Nachdem die badtölzerinnen schon unglaublich genervt von unserer laimer Halle waren, sind wir nun dran in der Tölzer Halle zu spielen.
Der Startpfiff ertönt und wir standen in der Abwehr wir hatten eine gute und koordinierte Abwehr jedoch belonten wir uns nicht im Angriff für unsere starke Abwehr. In der ersten und ebenso zweiten Halbzeit hatten die badtölzerinnen 7 Meter bekommen und unsere grandiose Torwärterin hielt ganze 3 Tore.

Nachdem mehr als nur erfolgreichen Sieg gegen Brannenburg letzte Woche, durften wir, die weibliche B-Jugend, uns auf ein spannendes Heimspiel gegen den ESV Freilassing gefasst machen.
Freilassing steht schon seit Anfang dieser Saison ganz oben auf dem 1. Platz und als wir letztes Jahr bei Ihnen zu Gast waren, mussten wir uns mit drei knappen Toren geschlagen geben. Doch genau dies wollten wir nicht wieder zulassen und so begannen wir am 30. Januar um 14 Uhr hoch motiviert unser Spiel. Man merkte uns an, dass wir nervös waren, denn wir hatten unsere Probleme am Anfang.

Nach vier teilweise knapp verlorenen Spielen sollte die Pechsträhne heute durch geschnitten werden. Wir trafen uns in knapper Besetzung von acht Spielerinnen vor der Halle und fuhren gemeinsam los. Da wir uns über das verlorene Hinspiel etwas ärgerten war heute unsere Motivation umso größer, die Brannenburger aus ihrer Halle zu schießen. Jedoch hielt sich die Aufregung auch nicht lange fern, da wir ohne eine Torfrau anreisten.

Die erste Halbzeit wurde angepfiffen.

Am Sonntag , den 17.1.16 , haben wir uns auf den Weg nach Traunreut gemacht , um unsere mittlerweile vertrauten Gegner nochmal zu besiegen .
Da wir schon die weite Strecke hinter uns gebracht hatten , war der Wunsch zwei weitere Punkte zu holen groß.
Da in unserer Mannschaft leider immer noch viele krank oder verletzt sind, haben wir zum Glück wieder eine Verstärkung aus der C-Jugend bekommen.Nachdem wir uns aufgewärmt und eingeworfen hatten, wurde das Spiel endlich angepfiffen.
Als in den ersten paar Minuten die Gegner schon zwei Tore geworfen hatten, stieg die Spannung.


mnetbanner


Inhalt abgleichen

Like us on Facebook

Sponsoren

Handball.de

 

 

intel_logo

 

EDEKA Reschke