AKTUELLES:

Am gestrigen Samstag wussten die Brudis nicht was schöner klingt: Auswärtssieg oder Derbysieg? Es ging zum direkten Nachbarn gegen die SG Süd/Blumenau. Das Spiel war insofern von besonderer Bedeutung, als dass die Laimer mit einem Erfolg und etwas Schützenhilfe aus Vaterstetten faktisch ihren Klassenerhalt sichern konnten.

Im Vorfeld des Spiels gegen Blumenau war klar, das noch zwei Siege aus drei Spielen her müssen, um den AUFSTIEG in die BOL in trockene Tücher zu bringen. Da die letzten drei Gegner alle ganz gut in der Tabelle stehen, wollte man gegen Blumenau ein erstes Ausrufezeichen setzen und zeigen, dass wir eigentlich doch Handballspielen können, was in dem letzten Spiel gegen Milbertshofen ganz und gar nicht zu sehen war.

So begab man sich also an einem wunderschönen Samstag in die Blumenauer Halle, den Siegeswillen mit in die Tasche gepackt.

An einem wunderschönen Samstag, zum letzten Spiel der Saison, trafen wir, die männliche C-Jugend des SV München Laim, auf den TSV Karlsfeld.
Rückblickend auf die Saison können wir sagen, dass es eine tolle Zeit war. Die Mannschaft war immer motiviert, im Training und auch in den Spielen. Wir haben den dritten Platz erreicht, sind als Mannschaft noch stärker zusammen gewachsen und hatten sauviel Spaß. Zum Abschluss der Saison wollten wir noch einmal richtig aufdrehen.

Alle waren top motiviert und nur wenige waren etwas müde ;) .

Die Saison neigt sich dem Ende zu, und der Kampf um den Klassenerhalt geht in die nächste Runde.

In der Gaißacher Straße 8 wartet die SG Süd/Blumenau auf die Laimer Brudis. Der Gastgeber, der eine ordentliche Saison gespielt hat, verweilt derzeit auf einem soliden fünften Platz. Sicher hat man sich auch gegen die Gäste aus Laim so einiges vorgenommen, ist doch nach einem Unentschieden im Hinspiel für beide Mannschaften noch einiges zu klären.

Die Saison wird länger, die Laimerinnen werden dünner. Also naja, nicht unbedingt gewichtsmäßig - es ist ja schließlich immer noch Winter - sondern eher zahlenmäßig. Der grüne Kader dünnt sich merklich aus. Erst eine kaputte Schulter, dann noch ein Knie und schließlich ein dicker blauer Fuß. Zusätzlich ist der einen schlecht, die andere hat Ohrenweh und noch eine weilt nicht in München. Aber was bringt’s schon zu maulen und sich in Mitleid zu suhlen. Weiter geht’s! Schließlich haben wir da ja noch eine Rechnung offen.

Am Samstag war der Landesligaabsteiger aus Vaterstetten zu Gast. Die "Vögel" spielen eine stabile Saison und haben sich mit Platz 4. In der oberen Tabellenhälfte festgesetzt. Die Situation der Brudis dürfte hinlänglich bekannt sein und damit auch, wer die Punkte dringender benötigt. Trotzdem sind die Gäste nicht nur gekommen, um zwei Punkte abzugeben und wieder heimzufahren und einfache Spiele gibt es für die Laimer diese Saison sowieso nicht. Doch man wollte die Euphorie aus dem Traunstein Spiel mitnehmen und die gute Heimbilanz 2018 fortführen.


mnetbanner


Inhalt abgleichen

Like us on Facebook

Sponsoren

Handball.de

 

 

intel_logo

 

EDEKA Reschke