AKTUELLES:

26 Männer, 1 Spiel. Nur 14 dürfen spielen. Die Entscheidung, wer spielt, war wohl eine der größten Herausforderungen bei dieser Begegnung gegen den TS Jahn München. Doch Trainer Micha und Chris meisterten dies und am Sonntag standen 14 Laimer gegen nur 8 Gegner auf heimischen Boden.

Das Spiel sollte klar gewonnen werden, war doch das Hinspiel eindeutig und die Tabellensituation auch. Doch der Anfang war nicht so leicht, wie man es sich erhofft hatte. In Führung gingen erst mal die Gäste und konnten auch bis zum 5:5 ihre Erfolge gut feiern, denn die Abwehr stand noch nicht sonderlich gut.

Am Sonntag, den 20.1.2018 stand für unsere männliche D-Jugend in der Sporthalle Gaißacher Straße das Rückspiel gegen die SG Süd/ Blumenau an.

Keiner der Jungs hat das Hinspiel vergessen, niemand denkt gerne an eine der dunkelsten Stunden in der stark durchwachsenen Hinrunde der Brudis, ein Spiel, das auch nicht vergeben werden kann. Selten war die Stimmung im Kader der ersten Herren so gut wie sie jetzt ist. Die gesamte Mannschaft brennt auf die Revanche, die Moral ist so hoch wie selten zu vor, der Auswärtsieg in Schwabing versüßt den Jungs seit Tagen die Träume, und sowohl Körperlich als auch geistig waren die Brudis wohl noch nie so gut auf ein Spiel vorbereitet.

"Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen - man weiß nie was man kriegt.“ - Forrest Gump.

 

Ähnlich geht es den Laimer Ladies am Sonntag um 15:30 gegen die Wundertüte der Liga, den HCD Grobenzell II. Denn die Gäste treten je nach Spielplan der Zweitliga-Mannschaft und der A-Jugend mit sehr unterschiedlichen Aufstellungen an. So sind die vergangenen Ergebnisse sowie der 10. Tabellenplatz nicht sehr aussagekräftig im Hinblick auf das Sonntagsspiel.

Im ersten Spiel des neuen Jahres trafen die Herren 2 auf den VfR Garching, aber später mehr dazu. Im Vorfeld nahm sich die Mannschaft einiges vor, so sollten die Abschlüsse konsequenter werden und die Abwehr deutlich standhafter gegenüber zu den letzten Spielen.

Der Anfang des Spieles war jedoch nicht so verheißungsvoll, so konnten sich die Herren 2 nicht wirklich vom Gegner absetzten. Dabei war der Angriff weniger das Problem, sondern die Abwehr.

Unterschiedlicher können zwei Wochenenden nicht laufen.

Am 14.1. schafften die Laimer Mädels, die Löwinnen aus Anzing zum zweiten Mal in dieser Saison zu besiegen.

Mit gut gefüllter Bank und dem Handballheißhunger, der sich über die Abstinenzzeit des Jahreswechsels entwickelt hatte, schafften wir ganz wundersame Dinge. Durch konsequente Torausbeute, konzentrierte Abwehrleistung und 40-minütiger Anwesenheit auf dem Platz fegten wir unsere Gegnerinnen mit 26:12 aus der Riegerhofhalle. Wow!

Und dann? Verwöhnprogramm für die Trainerinnen beendet!


mnetbanner


Inhalt abgleichen

Like us on Facebook

Sponsoren

Handball.de

 

 

intel_logo

 

EDEKA Reschke