AKTUELLES:

Sieg gegen Kissing.jpg

War es ein Boxkampf oder doch ein Handballspiel? Der Härte nach wohl eher ein Boxkampf, den Toren zu Folge eher ein Handballspiel. Die Spielregeln waren gefühlt nebensächlich, deswegen einigen wir uns auf Boxball. Aber eines haben beide Sportarten gemeinsam – am Ende geht nur ein Sieger aus dem Ring. Lernfähig sind die Laimer Ladies und einstecken können sie auch! Deswegen kamen sie schnell mit der neudefinierten Sportart zurecht.

 

Am Sonntag traten die Damen II beim Vorletzten SC Freimann an, die man im Hinspiel souverän mit 35:14 besiegte. Auch für das Rückspiel hatte man sich viel vorgenommen und wollte mit schnellem Tempohandball und mit einer konsequenten Abwehr den Gegner nicht ins Spiel kommen lassen. Die Realität war leider etwas anders und man passte sich dem schwachen Spiel des Gegners an. Böse Zungen behaupten, dass es in Freimann schon immer so war… was vielleicht auch die geringe Zuschauerzahl erklärt ;)

 

 

Derby-Time im wilden Westen. Das klingt weit weg, jedenfalls gefühlt, so dass doch das halbe Team von Herren II die lange Auswärtsreise zum HSG München West mit dem Auto angetreten hat. Naja, es sind auch immerhin 1,6 km von der heimischen Halle aus.

Klarer Favorit in diesem Spiel sollte der HSG sein, da sie in der Tabelle doch deutlich weiter oben stehen. Es zählt zwar derzeit jeder Punktgewinn, doch war die Devise eher Spaß am Handball zu haben, das Beste rauszuholen und dann vor allem in den nächsten Spielen zu Punkten.

Am Samstag Abend kam es zum Spitzenspiel der Bezirksklasse Staffel 2, in dem die Günni-Girls in heimischer Halle die Gegner aus Blumenau erwarteten. Nachdem beide Mannschaften nur ein Punkt trennt und auch das Hinspiel mit einem Tor denkbar knapp gewonnen wurde, stand ein schweres Spiel bevor.

Auch Blumenau schien das zu wissen und so wurde von Anfang an versucht Unruhe in die Laimer Konzentration zu bringen. Doch dies gelang nicht und nach dem vollzogenen Seitenwechsel gingen die Laimer Damen direkt einmal 4:1 in Führung.

Keep the fire burnin’

Letztes Wochenende: Laim on fire. Seafood auf dem Laimer Barbecue. Die Laimer Ladies zurück in Bestform, mit altbekannter Selbstverständlichkeit und großem Spielspaß. Ein Feuerwerk an Emotionen.

Manch einer mag es zwischenzeitlich im Urlaub vielleicht fast vergessen haben, aber ja, da war ja noch was. Kaum zu glauben, aber wir befinden uns mitten in der Saison! Und so wurden nach 28 Tagen F/Rasten endlich wieder die Handballschuhe eingepackt und in die Halle gefahren. (Ok, ein paar einzelne sollen sich ab und zu auch mal ins Training verirrt haben.) So traf man sich dann letzten Sonntag, mehr oder weniger vollzählig, (vielen Dank fürs aushelfen Janine und Melli) zur besten Kaffee- und Kuchenzeit in der Riegerhofstraße, um niemand schlechteren als Ismaning zu empfangen.



Inhalt abgleichen

Like us on Facebook

Sponsoren

Handball.de

 

 

intel_logo

 

EDEKA Reschke