AKTUELLES:

Am Samstag Abend kam es zum Spitzenspiel der Bezirksklasse Staffel 2, in dem die Günni-Girls in heimischer Halle die Gegner aus Blumenau erwarteten. Nachdem beide Mannschaften nur ein Punkt trennt und auch das Hinspiel mit einem Tor denkbar knapp gewonnen wurde, stand ein schweres Spiel bevor.

Auch Blumenau schien das zu wissen und so wurde von Anfang an versucht Unruhe in die Laimer Konzentration zu bringen. Doch dies gelang nicht und nach dem vollzogenen Seitenwechsel gingen die Laimer Damen direkt einmal 4:1 in Führung.

Keep the fire burnin’

Letztes Wochenende: Laim on fire. Seafood auf dem Laimer Barbecue. Die Laimer Ladies zurück in Bestform, mit altbekannter Selbstverständlichkeit und großem Spielspaß. Ein Feuerwerk an Emotionen.

Manch einer mag es zwischenzeitlich im Urlaub vielleicht fast vergessen haben, aber ja, da war ja noch was. Kaum zu glauben, aber wir befinden uns mitten in der Saison! Und so wurden nach 28 Tagen F/Rasten endlich wieder die Handballschuhe eingepackt und in die Halle gefahren. (Ok, ein paar einzelne sollen sich ab und zu auch mal ins Training verirrt haben.) So traf man sich dann letzten Sonntag, mehr oder weniger vollzählig, (vielen Dank fürs aushelfen Janine und Melli) zur besten Kaffee- und Kuchenzeit in der Riegerhofstraße, um niemand schlechteren als Ismaning zu empfangen.

Laimer Siegesserie hält! Die Schleißheimer Krabben sehen bei ihrer 33:22-Niederlage kein Land in der Laimer Halle.

Rollentausch


Am Sonntag kommt der nächste Kracher zu Gast in die Laimer Halle: Mit dem TSV Schleimheim tritt der derzeitige Zweitplatzierte die kurze Anreise in die Hauptstadt an. 

Das letzte Spiel der Laimer Damen III ging gegen die Damen des MTSV Schwabing.
Zweiter gegen Letzter - an sich eine klare Sache. Dennoch durfte man die Gegner keinesfalls unterschätzen, vor allem in Anbetracht des schlechten Hinspiels, das es nun wieder gut zu machen hieß.

So begann die Partie und bis auf die ersten paar Minuten nach denen es 2:2 stand, sollte der Plan der Laimer Ladies auch aufgehen. Durch die geübten Laufwege gelang es sich nach und nach abzusetzen.



Inhalt abgleichen

Like us on Facebook

Sponsoren

Handball.de

 

 

intel_logo

 

EDEKA Reschke