AKTUELLES:

Am Sonntag Nachmittag ging es wie für viele der Laimer Mannschaften auch für die Günni-Girls zum TSV München Ost. Das Hinspiel konnte man für sich entscheiden, weshalb es keine Fragen zu dem erwünschten Ausgang gab.

Die ersten Minuten begannen dann spielerisch auch wie man es sich erhofft hatte. Laim startete gut und konnte sich mit schnellem Spiel direkt mit ein paar Toren in Führung versetzen. Doch bereits hier war die Torausbeute alles andere als überragend.

Einer glänzenden ersten Halbzeit ließen die Laimer Ladies am Sonntag in Ingolstadt einen zappendusteren zweiten Durchgang folgen, weshalb sie sich am Ende mit 26:22 geschlagen geben mussten.

Am Samstag Abend gastierten die Laimer Herren III beim SV Jahn München. Wie auch schon bei den vergangen Aufeinandertreffen sollte das ein enges Spiel werden. Aber alles der Reihe nach.

Vergangenen Sonntag ging es für Laims Damen III gegen die zweite Mannschaft aus Unterhaching. Verlor man das Hinspiel noch mit 8 Toren Unterschied, war die Nervosität vor dem Spiel deutlich höher als bei anderen Partien. Dennoch stand fest, dass man das Spiel nach einer guten Vorbereitung im Training unbedingt gewinnen wollte.

Doch die ersten Spielminuten verliefen nicht nach Plan und so geriet man schnell 0:3 in Rückstand. Wichtig war nun nicht schon zu Beginn den Mut zu verlieren, was auch glücklicherweise gelang.

Laimer Leaks ist wieder auf Enthüllungs-Tour. In enger Zusammenarbeit mit der Fake-News-Agentur „Ingo“ wurden brisante Informationen ans Tageslicht gebracht. Zunächst bestätigten gut informierte Quellen, was die Allgemeinheit bisher nur vermuten konnte: Am Sonntag bricht eine Laimer Brigade in die Audi-Stadt auf, um dort auf Punktejagd zu gehen. Starten soll die streng geheime Aktion um 14.30 Uhr Ortszeit.

Im Anschluß an die Herren II traten am Samstag, den 11.02., ebenfalls die Herren III gegen Garching an. Nach zwei Niederlagen in Folge wollte man gegen den Tabellennachbarn einen Sieg einfahren. Zuversicht paarte sich vor dem Spiel mit Vorsicht, wollte man den Gegner doch nicht auf die leichte Schulter nehmen und sich selbst durch Unkonzentriertheit oder Fahrigkeit das Heft aus der Hand nehmen lassen. Durch unseren Coach Bernd Schmidt gut eingestellt begann ein konzentrierter Auftakt. Schnell lag man 2:0 in Front.



Inhalt abgleichen

Like us on Facebook

Sponsoren

Handball.de

 

 

intel_logo

 

EDEKA Reschke